Panel: Stelle deine Frage an die Stars!

0

Im Panel stellt sich der Stargast auf der Bühne den Fanfragen. Je nach Gast kann es auch sein, dass dieser kurz etwas sagt, ein neues Projekt vorstellt oder überhaupt einen Einblick in seine Arbeit gibt, ehe dann die Frage- / Antwortrunde eröffnet wird.

Wie diese Frage- / Antwortrunde abläuft, das ist von Veranstalter zu Veranstalter unterschiedlich. Es gibt prinzipiell folgende Möglichkeiten:

  1. Die Fans melden sich zu Wort. Ein Con-Helfer wählt dann aus und reicht das Mikrofon an den entsprechenden Fan weiter, der seine Frage stellen darf.
  2. Im Raum steht ein (oder zwei) Mikrofon(e). An diesen können sich die Fans anstellen, um ihre Fragen zu stellen.
  3. Fragen werden vorab eingereicht und der Veranstalter wählt aus, welche Fragen von einem Moderator gestellt werden.
  4. Moderiertes Panel: Ein Moderator führt durch das Panel. Fans erhalten keine Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Natürlich gibt es auch Kombinationsmöglichkeiten (z.B. es werden eingereichte Fragen ebenso wie Fragen aus dem Publikum beantwortet). Option 3 und 4 werden häufig gewählt, wenn es um ein heikles Thema geht (Episode-7-Panel an der Star Wars Celebration) oder wenn ein Star besonders “durchgeknallte” Fans hat, die bekannt dafür sind, Fragen zu stellen, die auf der No-Go-Liste stehen.

Preise – Was kosten Panels auf Conventions?

Bei Hotelcons sind die Panels für gewöhnlich im Preis enthalten. Bei Signing Events kommt es immer auf Event, Panel und Stars an. Während viele Panels an Signing Events kostenfrei sind, sind die Panels von größeren Stars oder mit mehreren Stars gleichzeitig häufig kostenpflichtig. Tickets können dann online oder vor Ort und je nach Verfügbarkeit erstanden werden.

Am zuverlässigsten kann dir hier die Website und/oder das Programm des jeweiligen Events Auskunft geben. Auch ein Blick in den Online-Shop hilft oft weiter, da die Tickets für bezahlte Panels in der Regel ebenso wie Photo-Shoot-Tickets vorab im Verkauf sind.

Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.