Early Bird Ticket

0

Beim Early-Bird-Ticket gilt es bei der Buchung Vorsicht walten zu lassen und die Konditionen des Veranstalters zu lesen, denn der Begriff Early-Bird-Ticket kann für zwei völlig verschiedene Dinge stehen:

Frühbucher-Ticket

In diesem Fall führt der Veranstalter zwei verschiedene Preise. Wer bis zu einer bestimmten Deadline bucht, erhält sein Ticket noch günstiger. Nach dieser Deadline gelten die regulären Preise. Dadurch sollen Con-Gänger belohnt werden, die den Veranstalter schon früh bei der Finanzierung der Con unterstützen.

Gerade Fan-Cons sichern sich dadurch häufig aber auch flüssige Mittel, um den weiteren Organisationsaufwand der Con überhaupt stemmen zu können. Durch Rabatte bei früher Buchung werden Besucher früher animiert, Geld liegen zu lassen, mit dem die Veranstalter arbeiten können. Frühbucherrabatte sieht man aber (insbesondere im deutschen Raum) immer häufiger auch bei Comic Cons, da Con-Besucher dazu neigen, aufgrund der Masse an gebotenen Events immer später zu buchen.

Früher Einlass

Gerade Signing Events bzw. Comic Cons greifen häufig auf den Begriff Early-Bird-Ticket zurück. Beim Veranstalter Showmasters bedeutet dies (bspw.), dass Inhaber eines Early-Bird-Tickets Einlass ab 9:00 Uhr haben, während Inhaber eines Standard-Tickets Einlass ab 11:00 Uhr haben.

Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.