Noris Force Con 6: Behind the Scenes mit Literatur, Concept Art & mehr

0
Noris Force Con 6 - Paul Duncan - Star Wars Convention

Die Noris Force Con 6 bot wie von dem Event gewohnt zahlreiche spannende Panels und dazu zählten nicht nicht Panels des Schauspieler, die wahres Gold darstellten.

Natürlich dürften viele vor allem dem Panel von Anthony Daniels am Sonntag entgegengefiebert haben, dem Headliner des Events und einem der Stars, ohne die die Filme gar nicht denkbar wären. Auf der Bühne standen aber neben Daniels sowie den anderen anwesenden Schauspielern auch zahlreiche weitere spannende Gäste, die hinter die Kulissen der Star Wars-Saga entführten.

Noris Force Con 6 - Jim Swearingen - Star Wars Convention

Jim Swearingen kannten viele bereits, die schon auf der Noris Force Con 5 unterwegs waren – und sie wussten, dass er Interessantes zu erzählen hatte. Swearingen war zur Zeit von Star Wars Episode IV – Eine neue Hoffnung und Star Wars Episode V – Das Imperium schlägt zurück Toy Designer und arbeitete unter anderem an den allerersten Star Wars-Actionfiguren, die auf den Markt kamen.

In seinem Vortrag zeigte er zahlreiche Fotos von einst und führte durch eine Zeit, in der niemand an den Erfolg von Star Wars geglaubt hatte, bevor daraus das Phänomen wurde, das wir heute kennen.

Literarisch wussten Cavan Scott und Paul Duncan einige interessante Informationen aufzutischen. So sprach Scott vor allem über die High Republic-Ära, an der er ja maßgeblich beteiligt ist und erwähnte dabei, dass das Autorenteam beinahe einen Baby Yoda ins Spiel gebracht hätte – weil sie nichts von Grogu in The Mandalorian gewusst hätten. Die Verantwortlichen hätten sie dann entsprechend aufgeklärt, weshalb ihre Idee verworfen werden müsste.

Noris Force Con 6 - Cavan Scott - Star Wars Convention

Besonders faszinierend dürfte für viele an dem Panel von Cavan Scott gewesen sein, welch ein großer Aufwand und welch Teamwork nötig sind, um ein Projekt wie die High Republic-Geschichten zu stemmen. So vieles muss koordiniert werden, die groben Handlungspunkte, die bereits bis zum Finale geplant sind, müssen miteinander geschickt und logisch verwoben werden und das über mehrere Medien hinweg. Ein gewaltiges Unterfangen.

Weniger um neue Geschichten denn um die Geschichte der Star Wars-Saga ging es im Panel von Paul Duncan, der die beliebten Archivbücher verfasst hat. Natürlich wohnte diesem Panel auch etwas fast schon magisches und geheimnisvolles bei, denn zwar schwärmte Duncan über die Archive, die er besuchen und für seine Recherchen nutzen durfte, doch allzu viele Infos durfte er dann doch wieder nicht preisgeben.

Noris Force Con 6 - Paul Duncan - Star Wars Convention

Zum Abschluss des Panels konnte Duncan dann noch die frohe Kunde überbringen, dass auch das Buch The Star Wars Archives 1999-2005 im Dezember im handlicheren Format erscheinen wird – unter anderem nun eben auch für den deutschen Markt.Dieses kann inzwischen bereits vorbestellt werden, während das Buch zur Originaltrilogie sowohl in Englisch auch in Deutsch weiterhin verfügbar ist – in großer wie in kleiner Version.

Während ich das Panel von Ingo Römling zum Thema Star Wars-Comics aus Deutschland leider verpasste, schaffte ich es in ein Panel, das auf andere Weise einen spannenden Ausflug in sehr visuelle Welten bot. Luis Guggenberger präsentierte Concept Art made in Germany, denn er war in die Entstehung von Star Wars: Das Erwachen der Macht und in die Produktion von Star Wars: Die letzten Jedi involviert.

Er schilderte, wie er überhaupt zur Concept Art kam, wie es war, plötzlich bei Roland Emmerich vor der Tür zu stehen, um mit ihm über Independence Day 2 zu sprechen und dann tatsächlich bei Star Wars zu landen. Mit Fotos und Videos zeigte er auf beeindruckende Weise, welche Schritte nötig sind, damit ein einziger Frame im Film vollendet wird und welchen Unterschied die detailverliebte Nachbearbeitung machen kann.

Abgerundet wurde das Programm der Noris Force Con 6 natürlich durch zahlreiche weitere Vorträge, doch leider schaffte es nicht immer zu allen oder sah diese nur teilweise. So durften natürlich auch Vorträge von Hubert Zitt und Robert Vogel nicht fehlen und auf der Live Stage ging es hinter die Kulissen beliebter deutscher Star Wars-Podcasts. Alles in allem war somit also auch abseits der Schauspieler-Panels einiges an Programm geboten. Langeweile war während der Noris Force Con 6 jedenfalls ein Fremdwort.

Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein