LFCC 2014: Samstag & Sonntag

0
Transformers Pappaufsteller
Transformers Pappaufsteller

Samstag

Der Samstag der LFCC 2014 begann für viele Besucher schon über 2 Stunden bevor die Veranstaltung überhaupt öffnete. Bei den hochkarätigen Gästen, die über das Wochenende über hinweg signieren sollten, wollte sich natürlich jeder einen möglichst guten Platz in der Warteschlange vor der Halle sichern.

LFCC 2014Schon lange bevor die Halle öffnete, reichte die Schlange deshalb bereits um das Gebäude herum. Aber das war natürlich nicht die einzige Schlange.

Die Massen strömten ab Punkt 9 Uhr in die Halle – die Besucherzahlen haben mit Sicherheit eine Höhe erreicht, mit der nicht einmal der Veranstalter gerechnet hatte, denn bis Mittag wurde es drückend eng in der Halle – und auch heiß.

Am Samstag signierten für Sci-Fi-Fans bereits zahlreiche interessante Gäste. Carrie Fisher, Jenna Coleman, Summer Glau, Jamie Bamber, Edward James Olmos, David Hewlett – nur um ein paar Namen zu nennen.

Viele von ihnen waren bereits Freitag vor Ort gewesen und Fans, die die Chance genutzt hatten, ihren Stars bereits dann zu treffen, waren sicherlich erleichtert, einige Programmpunkte bereits abgehakt zu haben.

Am Samstag fand aber natürlich auch jede Menge Programm statt, darunter ein Power Rangers-Talk mit Paul Schrier, Jason Narvy, David Yost und Cerina Vincent.

Power Rangers Talk - London Film and Comic Con 2014
Power Rangers Talk – London Film and Comic Con 2014

Und auch Jamie Bamber und Edward James Olmos stellten sich im Battlestar Galactica-Talk jeder Menge Fragen. Was die beiden Darsteller im Talk erzählten, findet ihr im entsprechenden Bericht.

Die Cosplayer hielten sich an diesem Tag zwar zurück, weil der Andrang der Menschenmassen so groß war, dass man mit Kostüm kaum durch die Korridore kam. Aber Fantische stießen natürlich auch am Samstag auf großen Anklang bei den Besuchern und hatten stets etwas zu tun.

 

Sonntag

Auch am Sonntag war der Trubel groß. Schließlich signierten Gästen wie Ian McDiarmid und weiterhin Carrie Fisher, oder auch Game of Thrones-Star Sibel Kekilli.

Obwohl auch Sonntag sehr gut besucht war, konnte man an diesem Tag weit ausgiebiger die Händlerstände erkunden oder sich auch mal das ein oder andere Prop an den Kostümständen genauer anschauen.

Sherlock Set und Props - Original aus der Serie
Sherlock Set und Props – Original aus der Serie

Auch die Pappaufsteller, die auf aktuelle und kommende Kinofilme aufmerksam machen sollten, kamen nun besser zur Geltung und man fand auch zu Orten, die man am Samstag kaum gefunden hatte – so auch das Sherlock-Set mit den Original-Props.

Und auch von den Cosplayern bekam man an diesem Tag weit mehr zu sehen, als dies noch am Samstag der Fall war.

 

Fazit zur London Film and Comic Con 2014

Die LFCC 2014 war größer als die Vorgänger-Events – und das bei Weitem. Das merkte man deutlich, auch wenn das Event noch immer äußerst gut organisiert war.

Die Gästeliste war sehr hochkarätig besetzt und man kann davon ausgehen, dass nächstes Jahr mindestens genauso viel geplant ist.

Eine gute Ergänzung war auch das Souvenirmagazin, das man für 5 Pfund ergattern konnte. Darin befinden sich zahlreiche Infos zu Gästen und Projekten der Gäste. Auf jeden Fall eine gute Idee.

Auch einige Programmerweiterungen, wie die Props oder die Zunahme an kostenlosen Talks, haben das Event abgerundet.

 

Bildergalerie

Zum Abschluss der Berichterstattung gibt es noch eine Bildergalerie mit zahlreichen Eindrücken vom Event:

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here