Buchvorstellung: Die Spendenanthologie 2050 [unbez. Werbung]

0
2050 - Spendenanthologie für die Flutopfer 2021

Ganz kurz und knapp nennt sich die Spendenanthologie 2050. Vorgestellt hatte ich euch die Anthologie schon mal in aller Kürze vorgestellt an anderer Stelle, als das Cover offenbart wurde. Inzwischen ist das Buch im Handel erhältlich und Sci-Fi-Fans dürfen sich auf eine bunte Mischung von Kurzgeschichten freuen. In der Pressemitteilung heißt es:

Ein Sänger, dem technische Entwicklungen zum Verhängnis werden, eine Schmugglerin, die auf falsche Informationen setzt, ein Astronaut, der auf eine waghalsige Mission aufbricht oder ein Student, der einem unheimlichen Experiment auf die Spur kommt – Menschen die sich mit klassischen, jedoch auch mit ganz neuen Problemen konfrontiert sehen.

Seit dem 1. Dezember könnt ihr 2050 erstehen – und die Tantiemen werden – wie zuvor bereits geschildert – dem guten Zweck gespendet, dem Verein Zeichen gegen Mobbing e.V.

Dem Klappentext sind auch die beteiligten Autoren zu entnehmen:

Die Zukunft: Eine Konstante, die verlässlich sowie auch unvorhersehbar ist. Technischer Fortschritt, Wandel, ein weltveränderndes Ereignis, das zeigt, wie fragil die Zivilisation ist. Niemand weiß, was die Menschheit erwartet.

Fünfundzwanzig Schicksale im Jahr 2050 – tragisch, kritisch und mitreißend. Eine Sache haben alle Geschichten gemeinsam: Sie sind ein Warnruf, der aufrüttelt.

Die Anthologie »2050« enthält 25 Kurzgeschichten, die zum Spendenzweck zugunsten von »Zeichen gegen Mobbing e. V.« verfasst wurden. Dieser Verein widmet sich deutschlandweit der Prävention und gibt Hilfestellungen bei Mobbingproblemen in Schulen.

In der Anthologie sind folgende Autoren vertreten: Galax Acheronian, Milena Bauer, H. K. Ysardsson, Michael Johannes B. Lange, Nikita Vasilchenko, Jonas Englert, Anne-Marie Kaulitz, Olaf Raack, Silvia Krautz, Philip Bartetzko, Christian Gronauer, Luisa Kochheim, Michaela Göhr, Simone Henke, Till Kunze, Jana Kretzschmar, Chris* Lawaai, Katharina Spengler, Sabine Herzke, Claire Cursed, Malte Aurich, Philine Galka, Sam Winters, Jennifer Schumann, Anne Polifka

Die eBook-Ausgabe des 384 Seiten starken Werkes ist für 4,99 Euro zu haben. Das Taschenbuch erhaltet ihr für 15,99 Euro, während die Hardcover-Ausgabe mit 29,99 Euro zu Buche schlägt. Weitere Infos zu 2050 findet ihr auch auf der Website.

Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein