WiP #001 Pegasus-Asgard – Wer kommt denn auf so eine Sch***-Idee?!

0
Pegasus-Asgard Stargate: Atlantis Cosplay - Kostümbau

Von dem Moment an, in dem ich die Rüstung des “Lost Tribe” in Stargate: Atlantis sah, wusste ich: Genial! Muss ich haben!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das “Vorhaben” legte ich jedoch bald auf Eis. Es handelte sich damals ohnehin nur um ein paar flüchtige Gedanken und die Bewunderung für diese großartige Rüstung. Wer sich die Rüstungen mal genauer anschaut, erkennt, wie detailreich und durchdacht die Rüstungen gearbeitet sind. Bei vielem wusste ich mit meinen damaligen Kenntnissen schlichtweg nicht, wie ich die Sache überhaupt angehen sollte. An die Finanzen bzw. die Beschaffung teuren Materials, das ich dann wahrscheinlich ohnehin versemmeln würde, wollte ich damals gar nicht denken.

Nun ja, Fast Forward ins Jahr 2019 (Ende 2019): Meine Bewunderung für den Pegasus-Asgard war noch nicht dahin. Immer wieder kamen mir die Rüstungen unter und als ich die Folgen wieder einmal schaute, stand die Sache fest: Jep, irgendwie würde ich mir diese Rüstung zulegen wollen.

Die Recherchen begannen – und gestalteten sich ungeheuerlich schwer.

Die Pegasus-Asgard erscheinen in beiden Episoden relativ kurz und das meist in einer sehr dunklen Umgebung. Waren Aufnahmen von vorne schon schwer zu finden, gestaltete sich die Suche nach Bildern von der Seite oder von hinten noch schwieriger. Aber! Wie wir wissen, handelt es sich bei den Anzügen um dieselben Anzüge, wie später von der Crew der Destiny getragen wurden. Die Produktion recycelte die Anzüge lediglich, nahm minimale Änderungen vor (was hauptsächlich die Farbgebung betrifft) und setzte den Erdlingen einen anderen Deckel auf den Kopf.

Also rüber zu den Stargate: Universe-Bildern und dort das Material gesichtet. Doch wenn Stargate: Universe für eine Sache bekannt war, dann dafür, dass die Serie unglaublich düster ist. Nicht so dunkel wie die Schlacht um Winterfell, aber trotzdem … Ich konnte also ein paar weitere Erkenntnisse gewinnen, aber die Suche nach ausreichend Referenzmaterial blieb schwierig.

Der Durchbruch ergab sich durch einige glückliche Wendungen. Nun ausreichend mit qualitativ hochwertigen Fotos versorgt, konnte ich mit der Planung des Pegasus-Asgard tatsächlich beginnen. Und inzwischen bin ich ein gutes Stück vorangekommen.

Der Pegasus-Asgard: Infos zum Bau

Nun, über einige Monate hinweg habe ich viel recherchiert und mir Gedanken zum Bau der einzelnen Teile gemacht. Einige Teile habe ich auch schon begonnen zu bauen, doch dann kam die aktuelle Krise und ich musste die Arbeiten am Pegasus-Asgard über Monate hinweg einstellen. Der Wegbruch mehrerer Kunden und Aufträge sprengte ein Loch in mein Konto.

Zu Weihnachten und Geburtstag durfte ich mich dann aber einer Flut an neuem Material erfreuen, mit dem sich ordentlich weitermachen lässt. Entsprechend dachte ich, es ist an der Zeit, auch hier Stück für Stück zu schildern, wie der Asgard entsteht.

Einige Bilder, die die nächste Zeit kommen werden, kennt ihr vielleicht schon, wenn ihr mir auf Facebook folgt. Sobald ich aber den aktuellen Stand meiner Arbeiten erreicht habe, wird hier ganz viel brandneues Material nach und nach eintrudeln. Ich hoffe, ihr freut euch mit mir gemeinsam auf diese neue Reihe, die ich hiermit in der Sparte Nerd Around the World einführe und mit der ich euch gelegentlich Eindrücke von meinen Kostümbau- und Cosplay-Aktivitäten vermitteln möchte.

Nicole Sälzle
Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here