Stargate-Project.de – Die Gate-Adresse im deutschsprachigen Raum

0

Beginnen wir diese Reihe mit einem Projekt, das mich überhaupt erst zum Schreiben und Bloggen geführt hat: Stargate-Project.de

Was ist Stargate-Project.de?

Stargate-Project.de wurde 2003 von drei Schülern gegründet. Aufgebaut ist die Seite zum einen als Newssite, zum anderen als Portal mit umfangreicher Datenbank zu allem Wissenswerten rund um das Stargate-Universum.

Angefangen bei Informationsseiten zu den Filmen und Serien, Episodenguides und Charakterguides bis hin zu ausführlichen Guides rund um die Romane und Comics, Checklisten für Tradingcards und einem Kalender für anstehende Conventions, zu denen Stargate-Darsteller eingeladen sind, bietet Stargate-Project.de eine umfassende Sammlung an Infos, die das Gater-Herz höher schlagen lassen.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Veröffentlichung aktueller News zu für Stargate-Fans interessanten Themen. Abgedeckt wird dabei alles, was das Stargate-Franchise selbst, die Schauspieler und deren Projekte sowie Conventions betrifft. Und der gelegentliche Blick in andere Sci-Fi-Welten ist ebenfalls drin.

Wer ist Stargate-Project.de?

Von der Originalbesatzung ist praktisch niemand mehr an Bord. Über die Jahre wurde das Team immer kleiner. Das ist zum einen der Tatsache geschuldet, dass keine neuen Stargate-Inhalte ausgeliefert werden. Zum anderen verabschiedeten sich viele aufgrund privater oder beruflicher Veränderungen. Da blieb nicht mehr viel Zeit für Stargate-Project. Und der Umbruch hin zu Smartphone- und Tabletnutzung und sozialen Netzwerken hat unserem Team natürlich auch zugesetzt.

Bestehen blieb ein Kernteam, das sich in den vergangenen Jahren nicht allzu stark verändert hat. Sieht man von den vielen Codern ab, die unser ReDesign verschlissen hat und die mal nach 1 Stunde, mal nach 1 Woche das Handtuch warfen. Irgendwie wurde das ReDesign nach hunderten von Stunden und Tausenden von manuell kopierten Datensätzen dann doch noch fertig, weshalb das Hauptaugenmerk wieder auf den Inhalten liegt.

Und an einer Sache hat sich nichts geändert. Stargate-Project.de wird von Fans für Fans betrieben. Alle Beteiligten sind ehrenamtlich dabei – was es auch schwer macht, neue Leute für das Team zu gewinnen. Dabei sind wir doch eigentlich alle ganz nett und umgänglich.

Wo kann ich euch kennenlernen?

Stargate-Project.de ist unter eben jener Adresse abrufbar. Wir verfügen weiterhin über ein Forum mit einer relativ kommunikationsfreudigen und aktiven Community. Und natürlich erreicht ihr uns auch über Facebook und Twitter, wo wir uns jederzeit über neue Follower freuen.

Seit geraumer Zeit zeigen wir aber auch bei Events verstärkt Präsenz. Nachdem wir die Jahre zuvor während des Sci-Fi-Treffens im Technikmuseum in Speyer aktiv waren, verschlug es uns 2018 außerdem auf die German Comic Con München, wo wir nicht nur mit einem Stand sondern auch mit einem Vortrag zugegen waren. Und zum Jahresabschluss ging es auch noch bis nach Wien zur VIECC 2018.

Kann man bei euch mitmachen?

Jap, kann man. Ein erster Schritt wäre natürlich, dass du dich in unserem Forum anmeldest, wo du dich mit anderen Gatern austauschen kannst. Du kannst dich aber auch gerne auf Facebook und Twitter mit uns austauschen.

Solltest du tatsächlich Interesse daran haben, uns auch aktiv zu unterstützen, kontaktiere die Chefredaktion am besten unter shadow@stargate-project.de und stell dich kurz vor. Für unsere News- und Artikelredaktion suchen wir immer nach Leuten, die uns dabei helfen, noch schneller und umfassender auf aktuelle Ankündigungen und Neuigkeiten reagieren zu können. Und solltest du nicht ganz so schnelllebig unterwegs sein möchten, freuen sich auch unsere Episodenguides, Charakterguides, Lexika und Co. jederzeit über ein kleines oder größeres Update 😉

 

Nicole Sälzle
Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here