Scott Bakula: Zurück in die Vergangenheit-Revival eine Option?

0
Kino - Filme - News - Teaser - Unterhaltung
(c) gdolgikh | DepositPhotos.com

Vor wenigen Tagen beendete der US-Sender CBS die Serie NCIS: New Orleans, in der Quantum Leap– und Star Trek-Star Scott Bakula eine Hauptrolle inne hatte. Als Dwayne Pride führt er somit in der aktuellen und zugleich letzten Staffel den Cast an. Und wie sieht es anschließend aus? Ob ein Quantum Leap-Revival möglich ist?

Das Interview dürfte schon vor der Absetzung stattgefunden haben, TVLine sprach Bakula aber dennoch auf Quantum Leap an, das hierzulande unter dem Titel Zurück in die Vergangenheit ausgestrahlt wurde.

Die Serie liege ihm sehr am Herzen, deshalb würde er jedem das Beste wünschen, der ein solches Revival in Angriff nehmen würde. Die Idee, das Leben einer anderen Person zu führen, sei heutzutage relevanter und wichtiger denn je zuvor. Die Menschen würden immer noch weiter auseinander getrieben werden, dass offenbar unmöglich geworden ist, die Politik hinter sich zu lassen und einfach nur das Menschliche und eine individuelle Person zu erkenen, mit der man einen Moment teilt.

Aber wie steht es um einen Reboot, der die Serie ganz von Neuem beginne? Oder doch eher ein Sequel, das zum Beispiel ein Kind von Sam Beckett ins Spel bringt, das statt ihm nun die Abenteuer erlebt.

Bakula räumt ein, dass diese Ideen sehr oft diskutiert werden würden. Tatsächlich könnte es handlungstechnisch ja auch tatsächlich möglich sein.

Doch ob es in naher Zukunft eine Rückkehr von Quantum Leap geben wird oder nicht, so tröstet sich der Darsteller mit dem Gedanken, dass Sam immer noch dort draußen sei, um zu reparieren, was repariert werden müsse. Dies sage er auch stets all jenen, die die Serie weiterhin vermissen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here