Out of the Box #009: In Gedenken an die „echten“ Tickets

0

Mit dem ersten Out of the Box in diesem Jahr – tut mir leid die Pause, ich musste mich erst neu sortieren – widme ich mich keinem spezifischen Event, sondern den „guten, alten Zeiten“. Damals, als es bei den Showmasters-Events noch „echte“ Tickets gab.

2008 besuchte ich das erste Event aus dem Hause Showmasters. Es war eine Collectormania in Milton Keynes. Ich glaube, es war die Nummer 13.

Damals und in den darauffolgenden Jahren gab es bei Showmasters noch „richtige“ Tickets. Man bestellte im Online-Shop, bezahlte, wartete und einige Zeit später kam Post aus England. Die Tickets trafen ein! Oben seht ihr eine kleine Auswahl an Tickets, die ich noch habe. Schön mit Farbcodierung – die damaligen „Batches“.

In Zeiten, in denen das Thema Klima- und Umweltschutz so präsent ist, sollte ich es wohl nicht sagen: Aber ich vermisse diese Zeiten!

Manchmal kassierten die Helfer die Tickets der Einfachheit halber ein. Oftmals trennten sie aber auch nur den entsprechenden Teil des Tickets ab und den Rest durfte man behalten – als Erinnerungsstück.

Natürlich haben die virtuellen Tickets viele Vorteile. Man kann praktisch am Event noch über den Online-Shop schnell sein Ticket kaufen. Lange Versandzeiten müssen auch nicht einkalkuliert werden. Und, ja, natürlich ist das ganze auch irgendwie umweltfreundlicher. Aber darf man nicht manchmal einfach was vermissen?

Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.