Ist Buck Rogers zurück? Pressemitteilung zu 2491 veröffentlicht

0
© rcfotostock – stock.adobe.com

In den vergangenen Tagen gab es vermehrt Hinweise, dass sich in Sachen Sci-Fi etwas tut. Dann tauchte unter anderem über die offizielle Facebook-Seite von Buck Rogers-Star Gil Gerard eine Pressemeldung auf, die für Aufsehen sorgte.

Angekündigt wurde in diesem Rahmen das Projekt 2491, eine Dramaserie inspiriert von Buck Rogers. Als Executive Producer werden Salvatore Verini (Country Daze) und Buck Rogers-Darsteller Gil Gerard selbst fungieren. Ferner wird Gerard eine Hauptrolle in der Serie einnehmen, die stark an die Kultserie erinnern werde. Jedoch, so die Verantwortlichen, würde sie eine andere Richtung einschlagen, als es die Buck Rogers-Serie von einst tat.

Es sei schließlich kein Geheimnis, dass Gerard mit der zweiten Staffel von Buck Rogers alles andere als zufrieden war. Deshalb solle bei 2491, das kein Reboot des Klassikers, sondern ein eigenständiges Projekt werden, bei dem man dem treu bleibt, wofür Buck Rogers einst stand. Denn wäre es nach Gerard gegangen, hätte Buck Rogers die Erde nie verlassen. Doch die damaligen Verantwortlichen hätten sich geändert und so auch die Vorstellung dessen, wie es mit der Serie weitergehen sollte.

In 2491 gehe es deshalb um einen Astronauten, den es in die Zukunft verschlägt und somit auf eine völlig andere Erde als die, die er kannte.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Quelle: Facebook

Nicole Sälzle
Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here