DEUS: Review zum Sci-Fi-Film mit Claudia Black

0
Deus - Claudia Black - Farscape - Stargate SG-1
(c) Pandastorm Pictures

Mit DEUS hat Farscape– und Stargate SG-1-Star Claudia Black ein weiteres Mal einen Ausflug ins All unternommen. Ob der Film liefert, ist allerdings eine andere Frage.

Darum geht es in DEUS

Im All, relativ nahe der Erde, taucht ein mysteriöses Objekt auf. Daraufhin startet eine Mission zu dieser geheimnisvollen Sphäre, deren Teilnehmer unter der Leitung von Karla Grey (Claudia Black) herausfinden sollen, was es mit der Sphäre auf sich hat.

Die sendet nach der ersten Kontaktaufnahme direkt ein Signal, um ihre Identität zu übermitteln: Deus – Gott.

Die Crew der Achilles reagiert zwiegespalten auf den übermittelten Namen. Während die einen gottesfürchtig daran zweifeln, sich mit der Sphäre anzulegen, setzen die anderen auf eine direkte Auseinandersetzung und die Erforschung der Sphäre. Bald kommt es unter der Besatzung zu den ersten Todesfällen.

Kritik zu DEUS

DEUS macht es einem wirklich nicht leicht, über ihn zu schreiben, ohne das Ende zu verraten. Ich versuche es dennoch, damit diese Kritik spoilerfrei bleibt.

Schon zu Beginn wirkt der Film sehr distanziert und kalt, die Charaktere nicht wirklich nahbar, man lernt die Crew nicht wirklich kennen. Entsprechend überrascht es nicht, dass man kaum mit den Schultern zu zucken vermag, als es dem einen oder anderen Crew-Mitglied an den Kragen geht. Das ist schade, denn schon früh zeigt sich, dass das Thema durchaus Potenzial hätte, hieraus eine emotional bewegende Geschichte zu machen, in der man selbst die unterschiedlichsten Ansichten und Meinunge glaubwürdig vermitteln und die Charaktere nachvollziehbar machen kann.

Leider gelingt es allerdings überhaupt nicht, zu den Charakteren eine Bindung aufzubauen, denn die wirken so hölzern, dass man sie im Grunde auch gegen eine Pappfigur austauschen können. Das mag am Drehbuch und den Regieanweisungen liegen, stellt allerdings das größte Problem von DEUS dar, denn für ein solch emotionales Thema gelingt es in keinerlei Hinsicht, dass etwas wie Mitgefühl mit den Charakteren aufkommt. Gelegentlich entsteht der Eindruck, dass lediglich Claudia Black hauptberuflich der Schauspielerei nachgeht, was bei einem Blick zu IMDb nicht der Fall zu sein scheint.

Besonders bedauernswert ist die eher wenig mitreißende Umsetzung auch deshalb, weil der Twist gegen Ende durchaus interessante Gedankenspiele provoziert. Dass das Ende mit einem Twist endet, lässt sich zwar recht schnell erahnen, doch nicht zwangsläufig, was dieser tatsächlich mit sich bringt. Leider wird der Twist durch einen regelrechten Info-Dump fast schon wieder zunichte gemacht, womit DEUS gelegentlich wie ein „Es hätte echt gut sein können“-Film wirkt. Am Ende taugt der Film hauptsächlich als Beschäftigung für einen ohnehin recht langweiligen Abend, da das meiste Potenzial schlichtweg verheizt wurde.

Deus*
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Claudia Black, Philip Davis, David O'Hara (Schauspieler)
Deus - Blu-ray Disc*
  • Claudia Black (Stargate, Pitch Black, Farscape), David O'Hara (Braveheart), Phil Davis (Alien³, Quadrophenia) (Schauspieler)
  • Steve Stone (Regisseur)
Deus*
  • Claudia Black (Stargate, Pitch Black, Farscape), David O'Hara (Braveheart), Phil Davis (Alien³, Quadrophenia) (Schauspieler)
  • Steve Stone (Regisseur)

Fazit zu DEUS

DEUS hätte ein richtig guter Sci-Fi-Film sein können, würde die Geschichte – auch aufgrund der schauspielerischen Umsetzung – nicht viel zu distanziert wirken. Ob die Schauspieler etwas dafür können oder dies der Regie zuzuschreiben ist, werden wir wohl nie erfahren.

Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein