Buchvorstellung: Abels Vermächtnis von Aileen O’Grian [unbez. Werbung]

0
Buchvorstellung - Abels Vermächtnis von Aileen O'Grian

Und nochmal widmen wir uns einem Werk von Aileen O’Grian. Abels Vermächtnis nennt sich der dystopische Roman, der im Jahr 2080 angesiedelt ist und von einer Welt handelt, in der nahezu die gesamte Menschheit von einem gewaltigen Pharma-Unternehmen abhängig ist.

Darum geht es in Abels Vermächtnis

Erneut entführt uns Aileen O’Grian in eine Welt, die man sich so nicht unbedingt wünschen möchte. Aber lest am besten selbst:

Im Jahre 2080 ist der gesamte Süden Europas eine Wüstenregion. Nur wenige Menschen besiedeln das Gebiet und fristen dort ein armseliges Dasein. Der Norden riegelt sich ab und beutet die verarmten Süd- und Südosteuropäer aus.
Die Genmedi Corporation entwickelt aus menschlichen embryonalen Stammzellen Medizin gegen Diabetes, Rheuma und Leukämie. Um ausreichend Embryonen zu erhalten, werden die Frauen mehr schlecht als recht dafür bezahlt, dass sie ihren Körper für die Produktion von Eizellen zur Verfügung stellen. Für die meisten Familien ist es die einzige Einnahmequelle.

Der musisch begabte Abel wächst in einer privilegierten, reichen Familie in Berlin auf. Er möchte Pianist werden, doch sein Vater, Direktor der Genmedi Corporation, hat andere Ziele für ihn vorgesehen. Er zwingt den Jungen, auf seine Musik zu verzichten und BWL zu studieren und bei Genmedi einzusteigen. Mehrfach rebelliert Abel, doch letztendlich resigniert er und versucht, den Erwartungen seines Vaters zu entsprechen.
Als er nach dem Studium seine Tätigkeit bei der Genmedi aufnimmt , ist es eine seiner ersten eigenverantwortlichen Aufgaben, die Produktionsstätten in Spanien zu bereisen. Dort erlebt er, wie schwierig das Leben für die Menschen ist und wie sehr seine korrupte Firma die Familien ausbeutet. Er beschließt, die fast sklavenähnlichen Bedingungen, unter denen die Leute dort dahinvegetieren, aufzudecken und die Beteiligung der Genmedi an diesen Zuständen publik zu machen, ohne zu ahnen, in welche Gefahr er sich bringt. Wird es ihm gelingen, den Menschen zu helfen?

Klingt – ähnlich wie Reinigungsaufgaben – herzlich einladend nicht wahr? Zahlreiche Leser hat die Geschichte trotz der schweren Kost, die uns die Autorin mit diesem Thema serviert, begeistert und das Konzept ist vielversprechend. Werdet ihr mal reinlesen?

Keine Produkte gefunden.




* Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass ich beim Kauf über Links aus dem Amazon-Partnerprogramm oder beim Abschluss eines Abos eine Provision erhalte. Das hat keinerlei Auswirkungen auf den Preis.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein