Supergirl: Wonder Woman wird zur Präsidentin

0
TV News Teaser Beyond the Show

Bei Supergirl geht es auch in Staffel 2 wieder rund. Auch nach dem Wechsel von CBS zu The CW bleibt man dabei aber einem Konzept treu: Ehemalige Darsteller von Superhelden und anderen DC-Charakteren tauchen in Supergirl gut und gerne mal in anderen Rollen auf.

Der neueste Fang ist Lynda Carter. Gerade in Deutschland ist Lynda Carter für ihre DC-Rolle nicht ganz so bekannt, dem ein oder anderen Serienfan dürfte sie dennoch als Wonder Woman in Erinnerung geblieben sein.

Sie wird in der 2. Staffel von Supergirl als Präsidentin der Vereinigten Staaten in Erscheinung treten. So schreibt TVLine.

Bereits in der 1. Staffel wollte man Carter offensichtlich für diese Rolle gewinnen. Executive Producer Greg Berlanti erklärte, dass man die perfekte Rolle für sie in Aussicht gehabt hätte. Wie jetzt bekannt wurde, eben genau diese Rolle als Präsidentin der Vereinigten Staaten. Terminkonflikte hatten diesen Gastauftritt aber vereitelt.

Nun wird er nachgeholt. In welchem Umfang ist noch nicht klar. Klar ist jedoch, dass Supergirl ab Oktober 2016 bei The CW Arrow, The Flash und DC’s Legends of Tomorrow perfekt ergänzen wird.

Damit folgt Lynda Carter auf Ex-Superman Dean Cain und die beiden ehemaligen Supergirls Helen Slater und Laura Vandervoort.

 

Quelle: TVLine

Nicole Sälzle
Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here