Star Trek: Discovery Staffel 4 – Internationale Fans müssen länger warten

0
(c) Netflix / CBS

Als Star Trek: Discovery an den Start ging, landete die damals jüngste Star Trek-Serie hierzulande im Angebot von Netflix. Zeitnah zur Originalausstrahlung bei CBS All-Access konnten Fans die neuen Episoden sichten und international mitdiskutieren. Gestern Abend leisteten sich die Verantwortlichen aber etwas, von dem viele Trekkies selbst jetzt noch nicht glauben können, dass es tatsächlich passiert ist.

Kurz bevor es soweit war, wurde bekannt, dass Star Trek: Discovery ab Mitternacht nicht länger auf Netflix zur Verfügung stehen wird. Dies betrifft den gesamten internationalen Markt. Die Star Trek-Fangemeinde fiel aus allen Wolken – und tatsächlich: Star Trek: Discovery ist von Netflix verschwunden. Wie Deadline berichtet, wurde eben erst der Deal geschlossen, der die Zusammenarbeit in Sachen Star Trek beendet – mit verheerenden Folgen.

In den USA läuft am 18. November Star Trek: Discovery Staffel 4 an. International wird die neue Season aber auf sich warten lassen. Lange, lange Zeit.

Ein in Anbetracht der Umstände relativ freches Statement erklärt, dass man natürlich verstehe, dass Star Trek-Fans weltweit erfahren möchten, wie die Pläne für Star Trek: Discovery Staffel 4 aussehen. Deshalb könne man mitteilen, dass die neue Season dann international zur Verfügung stehen wird, wenn Paramount+ anfang 2022 seinen internationalen Roll-out vornimmt.

In diesem Zuge werden Star Trek: Discovery Staffel 4 und die vorangegangenen Staffeln in allen nach und nach erschlossenen Gebieten zur Verfügung stehen. Für Trekkies ist das natürlich ein schwacher Trost.

Hierzulande soll Paramount+ im kommenden Jahr aufschlagen. Allerdings sind die Details dazu noch nicht bekannt, lediglich, dass es unter anderem zu einer Kooperation mit Sky kommen wird, im Zuge derer Paramount+ in Paketen enthalten oder gegen Aufpreis hinzugebucht werden kann.

In jedem Fall bedeuten die Neuigkeiten eine lange Wartezeit auf Star Trek: Discovery Staffel 4.

Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here