Review: Killjoys Staffel 5 – Das große Finale

0
(c) Syfy / Pandastorm

Einst bestellte Syfy eine fünfte und zugleich finale Staffel der Serie Killjoys – Space Bounty Hunters. Nach der Ausstrahlung dieser ist es nun als auch im DVD- und Blu-ray-Handel soweit: Für die drei intergalaktischen Kopfgeldjäger geht es mit Killjoys Staffel 5 ins große Finale.

Darum geht es in Killjoys Staffel 5

Dutch (Hannah John-Kamen), John (Aaron Ashmore) und D’avin (Luke Macfarlane) werden ein weiteres Mal auf eine harte Probe gestellt. Ihr größter Feind, die Lady, ist ausgebüchst und macht nun die Realität unsicher. Um die drei Killjoys unschädlich zu machen, hat sie die Erinnerung der Bewohner von Westerley so manipuliert, dass sie in einer neuen Realität zuhause sind und keine Frage stellen. Die Killjoys müssen dieser Falle nicht nur entkommen. Es gilt auch, die Lady aufzuhalten, bevor sie das Universum in den Untergang stürzt.

(Photo by: Ian Watson/Killjoys V Productions Limited/SYFY)

Kritik zu Killjoys Staffel 5

Killjoys ist zurück und geht in die finale Runde. In dieser müssen es die Space Bounty Hunters nochmal richtig krachen lassen, denn die Lady ist entkommen und droht, das Universum in Schutt und Asche zu legen. Gelingt es ihnen, sich gegen die Lady zu behaupten?

Erstmal müssen sie es mit sich selbst aufnehmen. Und das ist leider in zweifacher Hinsicht zu verstehen. Zum einen ist da natürlich die Handlung: Die Killjoys befinden sich – Gehirnwäsche verpasst – auf Westerley und müssen sich erstmal daran erinnern, wer sie tatsächlich sind, um ihren eigentlichen Auftrag erfüllen zu können.

Zum anderen muss sich die Serie aber auch über die Schwächen hinwegsetzen, die Staffel 4 an den Tag legte. Ein in der zweiten Staffelhälfte zu wirres, langatmiges Konstrukt bestehend aus ewigem Hin und Her nahm Killjoys in Staffel 4 den Spaß. Zum Glück schlägt Staffel 5 hier eine andere Richtung ein, eine etwas bodenständigere Richtung, mit der die Serie zu ihren Wurzeln zurückkehrt. Dennoch ist sie nicht ganz fehlerfrei.

(Photo by: Ken Woroner/Killjoys V Productions Limited/SYFY)

Das ewige Hin und Her (“Wir fliehen zwar gerade von XY, aber eigentlich müssen wir genau dorthin wieder zurück”) und sich immer wieder wiederholende Elemente, wie z.B. das Team in Gefangenschaft, das sich wieder befreien muss, nehmen auch Staffel 5 ein wenig den Spaß. Doch immerhin kehrt man zumindest hinsichtlich der Charaktere ein klein wenig zu den Ursprüngen zurück und lässt sie meist wieder so erscheinen, wie man sie einst kennenlernte – natürlich nicht, ohne ihre Entwicklungen über Bord zu werfen. Dieser Hauch von Killjoys-Nostalgie tut der Serie zum Ende hin jedenfalls gut und lässt die Staffel und die Serie insgesamt rund wirken.

Der Serie tut in dieser Staffel ebenso gut, dass das Tempo deutlich höher ist, als das in der zweiten Hälfte von Staffel 4 der Fall war. Die Handlung zieht sich nicht mehr wie Kaugummi. Dass weniger inzwischen ziemlich abgenutzte Storyelemente verarbeitet wurden, trägt ebenfalls zu einem spannenderen Erlebnis bei, man sage nur Baby mit Superkräften.

(Photo by: Amanda Maltov/Killjoys V Productions Limited/SYFY)

Ob man mit dem Ende zufrieden ist, bleibt natürlich wie immer jedem selbst überlassen. Ohne zu spoilern wartet ein fulminanter Showdown auf die Zuschauer, der noch einmal das Beste aus der Serie heraus holt und sie so großartig abschließt, wie sie einst begonnen wurde.

Fazit

Killjoys Staffel 5 macht wieder deutlich mehr Spaß als die vorangegangene Staffel und bringt die Serie würdig zu einem Ende, mit dem man durchaus leben kann. So sollte es sein.

— Werbung

Killjoys - Space Bounty Hunters Staffel 5 (finale Staffel)
Killjoys - Space Bounty Hunters Staffel 5 (finale Staffel)*
Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren
18,99 EUR
Killjoys-Space Bounty Hunters-Staffel 5 [Blu-ray]
Killjoys-Space Bounty Hunters-Staffel 5 [Blu-ray]*
Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren
22,99 EUR
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here