Neue Star Wars-Poster & konnte ein Ersatz für 2022 gefunden werden?

0
(c) Lucasfilm / Disney

Der Kinostart von Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers rückt näher. Ab dem 18. Dezember endet die Skywalker-Saga auf der großen Leinwand. Wie es anschließend weitergeht, bleibt vorerst ungewiss. Ein Artikel des Hollywood Reporter legt unterdessen nahe, dass wir im Januar 2020 mit einer Ankündigung rechnen dürfen.

Bis es soweit ist, können wir uns der brandneuen Charakterposter erfreuen, die Disney und Lucasfilm in dieser Woche herausgaben. Zudem ließ man per Instagram mit der Offenbarung eines neuen deutschen Posters verlauten, dass es dieses für die Besucher ausgewählter Kinos am Starttag zum Filmbesuch dazu gibt.

Eine neue Richtung

Da die Skywalker-Saga mit Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers endet, ist unklar, wie es anschließend weitergeht. Konnte sich Rogue One: A Star Wars Story als Anthologiefilm am Box Office und beim Publikum noch behaupten, ging Solo: A Star Wars Story gnadenlos unter. Disney sucht die Schuld dafür bei der Star Wars-Übersättigung, weshalb man auf die Bremse trat.

Erst ab 2022 sollten neue Filme in die Kinos kommen. Zwischenzeitlich sollten sich die eingefleischten Star Wars-Fans an den Serien bei Disney+ bedienen können. Doch diese Trilogie, für die sich die Game of Thrones-Schöpfer David Benioff und D.B. Weiss verantwortlich gezeichnet hätten, platzte, als die beiden Ausstiegen, um ihren Netflix-Verpflichtungen nachzukommen.

Ebenfalls bleibt unklar, was aus der Trilogie wird, der sich angeblich Episode VIII-Regisseur Rian Johnson widmet. Der Star Wars-Film von Marvel-Guru Kevin Feige soll dagegen noch in weiter Ferne liegen, wie Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy gegenüber dem Rolling Stone verriet.

Dennoch soll Ersatz für 2022 gefunden sein. Der Hollywood Reporter will sogar erfahren haben, dass bereits ein Regisseur unter Vertrag genommen wurde und man diese Infos im Januar 2020 preisgibt. Ob es sich dabei um Jon Favreau oder Dave Filoni handelt, bleibt dagegen ungewiss, wenngleich sich schon einige Gerüchte um diese beiden Namen gebildet haben.

Laut dem Blatt sollen beide jedoch eine kreative Schlüsselrolle in der Zukunft von Star Wars spielen. Dazu trug gewiss auch der Erfolg von Star Wars: The Mandalorian bei, wobei Filoni mit The Clone Wars, Rebels und Resistance bereits auf eine umfassende Star Wars-Geschichte zurückblicken kann.

QUELLEThe Hollywood Reporter
Nicole Sälzle
Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here