Zachary Quinto, Sonequa Martin-Green & mehr für Invincible verpflichtet

0

Update vom 28. Juli: Weiter geht es mit den Meldungen zur Animationsserie Invincible und wenngleich sich Robert Kirkman beim The Walking Dead-Cast bedient, dürften auch Sci-Fi-Fans Interesse an den neuesten Entwicklungen haben.

Verpflichtet wurden jüngst Chad Coleman als Martian Man, Sonequa Martin-Green als Green Ghost, Michael Cudlitz als Red Rush, Lauren Cohan als War Woman, Lennie James als Darkwing und Ross Marquand als The Immortal und Aquarius.

Sonequa Martin-Green hat sich inzwischen natürlich auch im Star Trek-Universum einen Namen gemacht. Sie spielt Michael Burnham in Star Trek: Discovery. Chad Coleman dürften The Expanse-Fans als Fred Johnson kennen und Ross Marquand übernahm zuletzt im MCU die Rolle des Red Skulls von Hugo Weaving.

Originalmeldung vom 20. Juli 2020: Während die Zukunft von Star Trek 4 ungewiss bleibt, verschlägt es HeroesZachary Quinto zurück ins Superhelden-Genre.

Wie während der Skybound Expo bekannt wurde, sind Zachary Quinto und The Walking Dead-Star Khary Payton die neuesten Neuzugänge zum Voice-Cast der Animationsserie Invincible. Sie schließen sich einem umfassenden Cast an, der mit weiteren prominenten Namen gespickt ist.

Den Titelcharakter Mark Grayson spricht Paytons TWD-Kollege Steven Yeun, während J.K. Simmons dessen Vater Omni-Man spielt. Ferner wurde die folgende Besetzung bekanntgegeben:

  • Zazie Beetz als Amber Bennett
  • Chris Diamantopolous als Doc Seismic
  • Walton Goggins als Cecil Steadman
  • Grey Griffin als Shrinking Rae & Amanda (Monster Girl als Girl)
  • Kevin Michael Richardson als Mauler 1, Mauler 2 & Monster Girl (als Monster)
  • Mark Hamill als Art
  • Gillian Jacobs als Atom Eve
  • Melise als Dupli-Kate
  • Jason Mantzoukas als Rex Splode
  • Andrew Rannells als William Clockwell
  • Seth Rogen als Allen the Alien

Invincible basiert auf den Comics von The Walking Dead-Schöpfer Robert Kirkman und Cory Walker. Erzählt wird die Geschichte des Jugendlichen Mark Grayson, dem mächtigsten Superhelden auf der Welt. Am 17. Geburtstag erbt er die Superkräfte seines Vaters und muss lernen, was es bedeutet, ein Superheld zu sein.

Wenngleich ein Jugendlicher und angehender Superheld im Zentrum der Handlung steht, darf damit gerechnet werden, dass die Animationsserie Invincible nicht ganz ohne ist. Gewalt gehört schon zur Comic-Vorlage dazu und entsprechend wird das Amazon-Serienprojekt auch als Animationsserie für ein erwachsenes Publikum eingestuft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here