Laura Vandervoort zieht in die V-Wars

0
TV News Teaser Beyond the Show

Laura Vandervoort spielte bei Smallville Supergirl und mischte in V – Die Besucher die Alien-Invasion auf. Nachdem sie sich in Bitten bereits mit übernatürlichen Kreaturen einließ, zieht sie jetzt in den Vampirkrieg. V-Wars nennt sich die Serie mit Ian Somerhalder (Vampire Diaries) in der Hauptrolle, die bei Netflix an den Start geht.

V-Wars basiert auf einem Buch aus dem Jahre 2012, das über den ersten Vampirkrieg handelt. Somerhalder spielt den Dr. Luther Swann, der in diese erschreckende Welt hineingezogen wird, als sein bester Freund Michael Fayne (Holmes) zum Vampir mutiert. Als sich die Krankheit weiter ausbreitet, bricht die Gesellschaft allmählich zusammen und Swann gibt alles, um den Menschen zu helfen, während Fayne zum Anführer des Vampiruntergrundes aufsteigt.

Laura Vandervoort nimmt – für alle, die die Vorlage kennen – den Part der Mila. V-Wars ist zunächst auf zehn Episoden ausgelegt.

 

Quelle: TV Line

Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here