Keine Supergirl-Reunion bei thirtysomething(else)

0
© BillionPhotos.com – stock.adobe.com

Der US-Sender ABC hat seine Entscheidung getroffen. Neben The Brides geht es auch mit thirtysomething(else) nicht weiter.

Das Sequel zu thirtysomething hätte von Leo Steadman gehandelt, dem Sohn von Hope und Michael und dem Bruder von Janey. Leo hofft, dass er als “Big Deal” gehandelt wird, wie sein Vater vor ihm. Sein Talent und seine großartigen Ideen werden deshalb immer wieder von seinem Mangel, sich auf etwas zu konzentrieren und etwas durchzuziehen, untergraben.

Gespielt werden sollte Leo Steadman von Supergirl-Star Chris Wood. Als Janey mit von der Partie sollte Odette Annable sein, die Supergirl-Fans natürlich ebenfalls bestens kennen.

Weitere Rollen hätten Ken Olin, Mel Harris, Timothy Busfield und Patty Wettig aus der Originalserie inne gehabt.

QUELLETV Line
Nicole Sälzle
Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here