Cowboy Bebop pausiert: John Cho schwer verletzt

0
© BillionPhotos.com – stock.adobe.com

John Cho, Genre-Fans bestens aus den Star Trek-Filmen und der kurzlebigen Serie Flash Forward bekannt, angelte sich mit Cowboy Bebop ein Serienprojekt, dem Fans der Animationsserie gespannt entgegenblicken. Jetzt werden sie sich aber noch länger gedulden müssen.

Wie berichtet wird, hat sich Cho beim Dreh einer Szene so schwer verletzt, dass die Produktion für sieben bis neun Monate auf Eis gelegt werden muss.

Während einer Routineaufnahme hätte sich Cho so schwer am Knie verletzt, dass eine OP sowie eine ausgiebige Reha nötig seien, damit der Darsteller überhaupt an die Arbeit zurückkehren kann. Inzwishcen sei er von den Dreharbeiten in Neuseeland nach Los Angeles zurückgeflogen worden, um sich behandeln zu lassen.

In Cowboy Bebop, einer Serie über intergalaktische Kopfgeldjäger, hat Cho die Hauptrolle inne. Erst vor wenigen Wochen haben die Dreharbeiten zur Live-Action-Adaption begonnen.

Obwohl es durchaus nachvollziehbar wäre, würde Netflix zu diesem frühen Zeitpunkt in der Produktion die Rolle neu vergeben, soll der Dienst an Cho festhalten und ihm die sieben bis neun Monate zur Genesung geben wollen.

Quelle: Deadline

Nicole Sälzle
Nicole Sälzle schreibt seit 2005 für Stargate-Project.de und legte damit den Grundstein für ihre Zukunft. Ihre jahrelange Erfahrung im redaktionellen Umfeld nutzte sie als Sprungbrett - erfolgreich. Mittlerweile schreibt die studierte Übersetzerin und Dolmetscherin für namhafte Newssites im Bereich Film & Serien. Unter dem Titel "Der Verlorene Sektor" bringt sie ihre eigene Sci-Fi-Romanreihe raus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here