Big Bang Theory weiterhin ohne Captain Kirk

0

Bei der nach wie vor äußerst erfolgreichen Comedy The Big Bang Theory hat sich schon die ein oder andere Sci-Fi-Ikon die Ehre gegeben. Allein aus dem Star Trek-Universum waren das unter andere Leonard Nimoy, Brent Spiner, LeVar Burton und George Takei. Wil Wheaton schaut sogar häufiger vorbei, um den von Jim Parsons gespielten Sheldon Cooper in den Wahnsinn zu treiben.

Auf William Shatner müssen die Fans vermutlich aber noch eine ganze Weile verzichten. Wie Serienjunkies.de unter Bezugnahme auf Digital Spy berichtet, hat Shatner bereits ein Angebot erhalten. Dieses hat er jedoch abgelehnt. Der Grund klingt simpel: Ihm hat das Drehbuch nicht gefallen.

So berichtet der Captain-Kirk-Mime, dass er bereits mehrere Gespräche mit den Machern von The Big Bang Theory gehabt hätte, doch das Drehbuch fühlte sich bislang nie richtig an. So wollten sie, dass er eine schräge Version von sich selbst spiele, was laut derer schon funktionieren würde. Davon sei Shatner seiner eigenen Aussage zufolge allerdings nicht überzeugt.

Ob es noch mit einem Auftritt von Captain Kirk bei The Big Bang Theory klappt? Sollten sich beide Parteien doch noch einig werden, könnte es noch etwas werden. Schließlich ist bei dem Comedy-Hit noch kein Ende in Sicht, wenngleich sich mit dem Erreichen der nun mehr zweistelligen Staffelnummern natürlich allmählich ein Ende abzeichnen könnte.

Quelle: Serienjunkies.de

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here