Autogramme: Schutzhüllen zur Aufbewahrung

Autogramme zu sammeln, ist ein teures Hobby. Hat man sein begehrtes Autogramm erhalten und sicher nach Hause transportiert, möchte man es natürlich auch entsprechend aufbewahren. Schließlich soll die Freude daran noch lange währen.

Hängst du es nicht in einem entsprechenden Bilderrahmen an die Wand, sondern verwahrst du es andernorts, empfiehlt sich die Aufbewahrung in Schutzhüllen, die dann wiederum  in einen Ordner sortiert werden. Gerade dann, wenn die Sammlung wächst, gelten Ordner immer noch als besonders platzsparend. Aber, willst du langfristig Spaß an deiner Sammlung, solltest du gleich vom Einstieg an einiges beachten.

Autogramme im Ordner sammeln

Ordnersysteme gibt es auf dem Markt viele, Hersteller gibt es auch so manchen. Auf was solltest du also achten? Zunächst mal nicht unbedingt auf den Preis – aber ganz ehrlich: wer aufs Geld achten will, hat sich mit dem Sammeln von Autogrammen das falsche Hobby ausgesucht 😉

Natürlich muss es kein überzogen teurer Ordner sein. Aber einer der namhaften Hersteller oder ein No-Name-Produkt, das deren Qualitätsmerkmalen nahekommt, sollte es schon sein. Für den Anfang magst du auch noch mit dem Gedanken spielen, deine Autogramme in Präsentationsmappen zu sammeln, wie ich sie hier für den Transport von Autogrammen auf Conventions empfohlen habe. Denke dabei aber daran, dass die Schutzhüllen bei langfristiger Aufbewahrung frei von Aceton sein sollten. Andernfalls können Weichmacher in den Hüllen der Unterschrift schaden.

Ein Ringbuch zum Einstieg?

Wenn du gerade erst in dieses Hobby reinschnupperst und erstmal abchecken möchtest, ob es überhaupt etwas für dich ist, dann magst du vielleicht mit einem Ringbuch anfangen *, statt mit einem dicken Ordner. Aber Vorsicht! Interessanterweise bieten Ringbücher – trotz nahezu gleicher Konstruktion – meist nicht den Halt, den die Schutzhüllen benötigen. Wird der Inhalt schnell mehr, drohen die Hüllen in Ringbüchern häufig, nach unten wegzurutschen, was womöglich darauf zurückzuführen ist, dass Ringbücher oft eine schmalere Aufhängung verwenden als robustere Ordner.

Wenn es also nicht gerade gleich zu Beginn der dicke Ordner sein soll, dann vielleicht zumindest die schmale Ausgabe davon.

—– Werbung

Angebot
Leitz 10471095 Qualitäts-Ordner, Schwarz, 82mm*
Aus robustem, leichtem, wasser- und schmutzabweisendem Polyfoam; Aus robustem, leichtem, wasser- und schmutzabweisendem Polyfoam
11,60 EUR −4,11 EUR 7,49 EUR

 

Autogramme: Schutzhüllen zum Aufbewahren

Der Griff zu den Discounter-Hüllen ist natürlich verführerisch. Gerade in Anbetracht des Umfangs und des Preises. Prinzipiell will ich gegen die auch nichts sagen, aber es gilt – wie oben bereits erwähnt – etwas zu beachten. Abgesehen davon, dass diese möglichst stabil sein sollten, um einen optimalen Schutz zu bieten, sollten sie außerdem frei von Aceton sein.

Aceton greift sowohl die Unterschrift als auch das Bild selbst an. Ein Blick auf die Packung reicht hierfür in der Regel aus, denn die sollte die Hüllen als “dokumentenecht” bezeichnen. Im Zweifelsfall lohnt sich der Besuch im Fachgeschäft für Büromaterial. Preislich rangieren diese Hüllen zwischen ca. 4 – 8 Euro je 50 Stück.

—– Werbung

Herlitz 5850508 Prospekthülle Premium, A4 glasklar, 50er Packung*
PP-Folie; glasklar, dokumentenecht; extra starke Folie; Lochrandverstärkung, Eurolochung; transparent
6,99 EUR

Trading Cards & Co.

Das Format 20×25 cm ist für Signiervorlagen zwar reichlich beliebt und wird auf vielen Conventions mittlerweile auch gratis ausgegeben. Aber im Prinzip kannst du deine Autogramme auf praktisch allem sammeln, das sich anbietet und moralisch vertretbar ist. Besonders beliebt sind daher auch Trading Cards.

Die gehen in einer gewöhnlichen Schutzhülle natürlich gnadenlos unter. Aber zum Glück gibt es ja Abhilfe – und das schon seit Jahrzehnten. Schutzhüllen für Trading Cards fassen in der Regel 9 bzw. 18 Karten.

—– Werbung