Agents of S.H.I.E.L.D.: Jeff Ward befördert, Clark Gregg zurück

0
Clark Gregg | Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.
Photo by Gage Skidmore --- Used under CC BY-SA 2.0 --- resized / cropped

SPOILER STAFFEL 5 ! — Obwohl der Start von Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. Staffel 6 mit einem Termin im Sommer 2019 noch in weiter Ferne liegt, erreichen uns aus San Diego zumindest einige Informationen zum Fortbestand der Serie.

So wurde Jeff Ward in den Maincast befördert, was gleichzeitig als Bestätigung gewertet werden darf, dass wir Deke Shaw wieder sehen werden. Der ging im turbulenten Finale der fünften Staffel ein klein wenig unter, hatten die S.H.I.E.L.D.-Agenten doch mit weit mehr Problemen zu kämpfen als einem Fitz-Simmons-Enkel aus der Zukunft, der gar nicht hier sein dürfte.

Weitere Neuigkeiten trudelten zunächst über die offizielle Facebook-Seite von Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. ein und bestätigen eine Rückkehr von Clark Gregg. Doch ob wir den tatsächlich nochmal als Phil Coulson zu Gesicht bekommen ist fraglich. Dessen Tod wurde vom auf der SDCC anwesenden Cast der Serie bestätigt – und obendrein fehlte Gregg.

Deshalb gibt es vorerst nur eine Bestätigung dafür, dass Clark Gregg bei der ersten Folge von Staffel 6 Regie führen wird. Ferner wurde im gleichen Zug der Titel der Episode bekanntgegeben: “Missing Pieces”. Geschrieben wurde diese von Jed Whedon und Maurissa Tancharoen.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Quelle: Entertaiment Weekly

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here